UNTER DER GÜRTELLINIE – eine Handgeschichte

Unter der Gürtellinie

Vielleicht gibt es tatsächlich Menschen, die zu mir in eine Handanalyse kommen, weil sie etwas auf Tuchfühlung gehen möchten. Sie mögen es einfach, wie ich ihre Hand halte, den sanften Druck, den ich ausübe, wenn ich über ihre Landkarte streiche. Klar gab es auch schon mal die ein oder andere Anmache, aber unter der Gürtellinie war das jedoch noch nie.

Ihre Hand in meiner ermöglicht eine erste Kontaktaufnahme. Wenn immer möglich gebe und nehme ich die Hand. Es gibt mir zusätzliche Informationen, wenn ich spüren kann, wie sich die Textur der Haut anfühlt, ob sie weich ist oder rau, die Hand generell eher angespannt oder locker, und auch, wie beweglich und flexibel die Finger und das Grundgelenk des Daumens sind.

Es gibt tatsächlich auch Linien in der Hand, die den Namen Gürtel tragen. So zum Beispiel der Venusgürtel, der Apollogürtel, der Saturngürtel oder gar der Heldenverehrungsgürtel. Jeder dieser Gürtel hat seine individuelle, ureigene Bedeutung. Hinter diesen Gürteln verbergen sich spezifische Eigenschaften und Charakteristika. Direkt unter der Gürtellinie, die wir Venusgürtel nennen, steht die Herzlinie.

Kürzlich an einem Workshop war eine Teilnehmerin dabei mit einem Gerät, das die Carotinoide im Körper eines Menschen via Lichtstrahl messen kann. Das wollte ich natürlich unbedingt auch ausprobieren. Schliesslich nehme ich ganz bewusst jeden Tag, frische, antioxidative Supplements ein. Ganz wie es sogar Deepak Chopra in seiner neusten Meditations-Reihe erwähnt. 

Dabei musste ich meine Hand an das Gerät halten. Sie sagte zu mir, der Lichtstrahl müsse direkt unter der Herzlinie auftreffen. Ganz erstaunt sah ich sie daraufhin an und frage sie, ob sie in dem Fall auch etwas von der Kunst der Handanalyse verstehe. Und schon hatten wir gleich weiteren, spannenden Gesprächsstoff.

Ach übrigens; meine Werte lagen im oberst möglichen Bereich und topten somit jegliche Werte der anderen anwesenden Teilnehmern des Workshops. Also auch jene von denen, die sich nach bestem Wissen und Gewissen ayurvedisch, natürlich, frisch und biologisch ernähren. 

Tja, und nachher wollten sie natürlich alle das haben, was ich jeden Tag zu mir nehme. Egal was es sei, nur her damit! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.