TIERARZT GETÖTET – eine Handgeschichte

Tierarzt getötet

Tierarzt getötet

Hastig überfliegt mein Auge den Titel einer E-Mail, die gerade reinkommt und es liest; Neuer Kaffee – Tierarzt getötet. Schnell wie ich manchmal bin habe ich das Mail sofort weggeklickt und gelöscht. Bin dann aber echt erschrocken über diese News. Was? Wegen Kaffe wird ein Tierarzt getötet? Neue Sorte? Gift im Kaffee? Schlechte Bohnen? Ein Boykott? Unfassbar! Das muss ich jetzt also nochmals lesen. 

Und was steht da jetzt?; Neuer Kaffee – tiefschwarz geröstet. Nix von Tierarzt getötet. Uff. Das zeigt mir einmal mehr, wie schnell wir etwas aufnehmen und das dann als die eine Wahrheit betrachten. Wenn wir in solchen Fällen, oder generell wenn einem etwas seltsam vorkommt, nicht ein zweites Mal nachschauen, hinhören oder nachfragen, dann kann es schnell passieren, dass wir eine völlig irreale Vorstellung von etwas erhalten.

Wir können also etwas komplett anders verstehen und dann total davon überzeugt sein, dass das so stimmt. Was ganz fatale Auswirkungen haben kann. Schnell werden so Gerüchte in die Welt gesetzt, die eine unglaubliche Negativspirale in Gang bringen können. So auch der Vorfall von kürzlich, als meine Tochter ihre Handtasche am Bahnhof beim Gleis vergessen und stehen gelassen hatte.

Ein Herr von der SBB mit französischer Muttersprache hat meinen Anruf entgegengenommen. Ich hab ihm gesagt, dass auf Gleis 43 eine schwarze Michael Kors Tasche stehen gelassen worden sei. Kurze Zeit später ruft mich die Dame vom Fundbüro an. Sie habe nichts gefunden auf Gleis 34 und es sei auch keine schwarze Microsoft Tasche abgeben worden. Nein!! 

Wenn in der Handanalyse der rechte Merkurfinger in der Lebenslektion ist, zeigen sich genau diese Themen. Immer und immer wieder geht es da um Kommunikation, Verstehen, Zuhören und Missverständnisse. Am Laufmeter. Und ich weiss genau wie sich diese Lektion in der Hand und im alltäglichen Leben anfühlt! Meine Seelenagenda erinnert mich immer wieder neu daran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.