EIGENARTIG – eine Handgeschichte

Eigenartig

eigenartig

Ist es nicht eigenartig, was für ein Bild wir manchmal von uns selber haben? Dauernd wollen wir uns in ein anderes, vermeintlich besseres Licht rücken. Wir fokussieren auf die Menschen um uns herum, gleichen uns an, wollen so sein wie sie. So schön, so gross, so erfolgreich, so reich, so schlank, so sportlich, so humorvoll…. Die Liste könnte unendlich fortgesetzt werden. 

In der Handanalyse steht der Ringfinger für die Eigenschaften von Apollo, dem Gott der Sonne. Er zeigt uns, dass es ganz leicht und einfach, ja das Natürlichste überhaupt ist, zu strahlen, das eigene Licht in die Welt zu tragen, zu sein wie man ist, eigen in seiner Art. Eigenartig eben. Jeder Mensch ein Unikat, ein Individuum. 

Wenn also Apollo in deiner Hand eine Rolle spielt, dann geht es jetzt darum, aus dem Schatten hinauszutreten und den Mut zu haben, dich so zu zeigen wie du bist. Dich von der Masse abzuheben, deinen eigenen Style zu finden und Freude zu haben daran, anders zu sein. Zu dir und dem was dich ausmacht voll und ganz stehen. 

Ganz egal was andere denken oder sagen. Kritiker wird es immer geben. Dein Umgang damit macht den entscheidenden Unterschied. Es ist dieses eigenartig sein, das das Leben bunt und spannend macht. Die Diversität. Genau dadurch können wir uns optimal gegenseitig unterstützen, ergänzen und in unserer eigenen Art wertschätzen. Keiner kann alles alleine.

Kennst du deine Einzigartigkeit? Was macht dich aus? Womit bereicherst du die Welt? Was ist dein ganz spezielles Erkennungszeichen? Wie hebst du dich ab? Was kannst du wirklich gut? Das zu erkennen und zu leben ist wahre Kunst und ein Künstler zu sein heisst, etwas Verborgenes ans Licht zu bringen und im Aussen zu zeigen. 

Sei also mutig und eigenartig. Zeig dich und sei ein Lebenskünstler! Die Welt braucht dein Licht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.