Gegensätze – eine Handgeschichte

Gegensätze 

Meine Kundin fühlt sich hin und her gerissen, da unterschiedlichste Bedürfnisse in ihrem Innersten förmlich nach Aufmerksamkeit und Erfüllung schreien. Zwei Elemente zeigen sich besonders stark, bereits in ihrer Handform. Es sind die Elemente Erde und Feuer. Unterschiedlich könnten die beiden kaum sein. Es sind wahre Gegensätze.

Erde braucht Konstanz, Struktur und Ruhe. Feuer hingegen Abwechslung, Kreativität und Action. So zupft das Feuer die Erde ständig am Ärmel und fordert sie auf, endlich Gas zu geben, kein Spielverderber zu sein. Darob schüttelt die Erde nur still den Kopf und wundert sich, wie man so unfokussiert sein kann.

Doch die beiden sind nun mal zusammen unterwegs. Wenn jeder dem Anderen seinen Raum lassen würde, dann wären sie ein richtiges Powerpacket. Die Erde als strebsames, arbeitswilliges, sicherheitsvermittelndes Element, und das Feuer als vielseitiges, kreatives, Input gebendes. Beide haben ihre Stärken.

Wenn wir mit all unseren Anteilen ein perfektes Gleichgewicht anstreben, dann schleudern uns Gegensätze nicht mehr herum, sondern unterstützen sich gegenseitig. So ist ein Teil des Gegensatzes immer auch ausgleichender Anteil, um uns in eine Balance zu bringen und somit kraftvoll vorwärts, statt lähmend und bremsend.   

Es gilt also, nicht mehr das Eine zu bekämpfen oder zu unterdrücken, sondern beide oder alle zu integrieren. Jedem Raum zu lassen, es wahrnehmen, zulassen, darauf eingehen. Alles immer im richtigen Moment. Und der richtige Moment ist durch unseren inneren Seismographen immer und jederzeit eruierbar.

Diese Erkenntnis lässt meine Kundin erst mal ganz tief ausatmen und loslassen. Aus Anspannung wird Entspannung. Alles darf sein. Alles zu seiner Zeit. Mal abwechselnd, mal miteinander. Wie die Ruder eines kleines Bootes, das das gegenüberliegende Ufer ansteuert. Alles andere ist reine Energieverschwendung. 

In der Handanalyse nennen wir solche Gegensätze delicious Dilemmas. Jeder einzelne von uns hat welche in seiner Hand, sprich; in seinem Leben. Statt diese gegeneinander aufzuhetzen, zu bekämpfen oder zu unterdrücken, können wir ihre Eigenschaften zu unseren Gunsten nutzen und sie zielgerichtet einsetzen. Los gehts!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.