EIN HANDABDRUCK – eine Handgeschichte

Ein Handabdruck

Nichts beschreibt einen Menschen detaillierter und objektiver als ein Handabdruck. Er sagt mehr als tausend Wort und gibt mehr preis als es eine Fotografie je könnte. So ein Handabdruck ist, nebst den Erinnerungen in unseren Herzen, alles was uns noch bleibt. Auf dieses Blatt hatte er seine Hand gelegt und seine Spuren hinterlassen.

Einmal noch wollte ich seine warme Hand drücken, mich verabschieden. Doch dann trifft plötzlich ein, was längst klar war. Auch wenn der Verstand weiss, kann das Herz es doch nicht fassen. Ich lege meine Hand auf dieses Blatt Papier, auf dem einst mit festem Druck noch seine lag und spüre diese Energie.

Lange hat er gekämpft und war täglich konfrontiert mit dem Tod. Dass dieser Tag einst kommen wird, wissen wir alle. Doch irgendwie anders, nicht so konkret und zeitspezifisch. In seinem Handabdruck ist dieses Thema auf zwei Ebenen sichtbar. Jene der Linien und Zeichen, und jene der Fingerabdrücke.

Seine Grundausrichtung war der Frieden. Im Aussen und im Beruf voll und ganz seine Mission. Doch um und in sich selbst zur Ruhe zu kommen, anzukommen und zu vertrauen, das war sein Knackpunkt. Dazu kommt noch die sogenannte Jakobsleiter, eine Linie, die viel Unstabilität und somit auch Unruhe in sich birgt.

Auch seinem grossen Bedürfnis nach Sicherheit konnte durch seine berufliche Ausübung verantwortungsvoll entsprochen werden. Ganz tief in seiner Seele jedoch nagte fehlendes Urvertrauen und Angst. Angst, dass ihm der Boden jeden Moment unter seinen Füssen entrissen werden könnte. Die Liebe genommen.

Die intuitive, sensitive Seite hat er leider kaum gelebt, was so Einiges an Ungeduld und Unzufriedenheit mit sich gebracht hat. Am Schluss wollte er einfach nur noch, dass es endlich schnell geht. Er wollte auch kein grosses Brimborium nach seiner Heimreise. Nein, einfach alles und alle in Ruhe lassen. Ihn ruhen lassen. In Frieden. 

Sein Handabdruck ist wie ein letzter Gruss für mich. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.